Buchen

STRASSENRADSPORT

Die Leidenschaft der klassischen Räder

  • adrenaline
Scroll down

Daran gibt es nichts zu deuteln: Klassiker kommen nie aus der Mode.
Das Gleiche gilt auch für den Straßenradsport, der zahlreiche begeisterte Anhänger hat, die jedes Jahr in Italien zusammenkommen. Das Val di Sole ist seit jeher ein wichtiges Durchgangsgebiet bedeutender Straßenradrennen, darunter der Giro d’Italia und die Tour of the Alps.

Nicht nur die herrliche Landschaft sorgt dafür, dass das Val di Sole Bikeland Schauplatz bedeutender Radrennen ist, sondern auch einige Anstiege, die Teil der Geschichte der Radsport-Weltmeisterschaften geworden sind.

grandi salite del trentino

Erproben Sie sich an diesen Anstiegen – wie die großen Champions

Anstieg in Peio Fonti

Von Ossana bis zum bekannten Thermalbad: fast 10 km bergauf mit Spitzen von mehr als 7 % Gefälle.
Leichtes Gefälle bis zur Ortschaft Cogolo, das anschließend vor allem im ersten Abschnitt des Anstiegs nach Peio Fonti steiler wird.
Zielpunkt in einer Höhe von 1400 m mit einem Höhenunterschied im Anstieg von 444 Metern.


 
Altimetria della salita a Peio  | © Archivio Progetto Grandi Salite del Trentino
Altimetria della salita a Passo Tonale | © Archivio Progetto Grandi Salite del Trentino

Anstieg in Passo Tonale

Auf der Straße des Ersten Weltkriegs – der Anstieg von Tonale ist wirklich mit Geschichte gespickt. Von Fucine di Ossana bis nach Passo Tonale: 15 Kilometer bergauf mit einem Höhenunterschied im Anstieg von insgesamt 1157 Metern.
Allmählicher Anstieg mit praktisch konstantem Gefälle auf der gesamten Bergstrecke.

Legendäre Anstiege

Passo Tonale ist das Sprungbrett zu noch größeren Herausforderungen, zu epischen Anstiegen, die angrenzend an das Val di Sole, auf der Brescianer Seite, liegen:

Passo Gavia
Von Ponte di Legno bis auf die 2621 Meter des berühmten Passes in der Lombardei. Ein mit Geschichte gespickter Anstieg, der Sie viel Schweiß kosten (1363 Meter Höhenunterschied), Sie aber im Gegenzug mit unvergleichlichen Eindrücken belohnen wird.

Passo Mortirolo
Der gefürchtetste Anstieg Europas: Von der Staatsstraße, die von Ponte di Legno nach Edolo hinabführt, bergauf, von der Abzweigung Monno bis hinauf zum Pass: mehr als 13 km Anstieg mit Gefälle bis zu 18 %.

Al Gavia con Ballan | © Archivio PontedilegnoTonale - Ph Riccardo Meneghini