Buchen

KARTOFFELKLÖSSCHEN
MIT ALMBUTTER

Köstlich und cremig: Sie schmecken allen 

  • taste

KARTOFFELGNOCCHI MIT ALMBUTTER UND RÄUCHERRICOTTA

Das Rezepte:

Donnerstag Knödel! Hier ist die Solandra-Version dieses typischen Gerichts der italienischen Tradition mit guter Alpenbutter und einer Prise geräuchertem Ricotta, die wir im Dialekt Poina nennen.

Sobald Sie fertig sind, genießen Sie sie in Gesellschaft, aber bereiten Sie viele vor: eins führt zum anderen!

Zutaten:

1 kg Kartoffel
200 g Mehl
1 kleines Ei
Salz
Pfeffer
Muskatnuss
130 g Almbutter
80 g Räucherricotta

Zubereitung:

Kartoffeln mit der Schale in einem Topf (oder im Schnellkochtopf, wenn man wenig Zeit hat) kochen bis sie gar sind. Kartoffeln halbieren und zerquetschen. Sie müssen nicht geschält werden: Dazu einfach die Schnittfläche in Richtung der Löcher der Kartoffelpresse drehen. Die Schale entfernen, die in der Kartoffelpresse bleibt.

Wenn die Kartoffeln lauwarm sind, die anderen Zutaten hinzufügen, dann das Ei, um ein besseres Gefühl für den Teig zu bekommen. Dann das Mehl (die Menge ist nur ein Richtwert, da sie stark von der Qualität und Feuchtigkeit der Kartoffeln abhängt. Nicht zu viel Mehl nehmen, da die Gnocchi ansonsten hart und zäh werden können). Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Alle Zutaten gut durchkneten und Gnocchi formen. In kochendem Salzwasser ca. 3 Minuten kochen. Abschütten und mit gebräunter Almbutter in einer Pfanne schwenken. Gnocchi mit dem grob geriebenen Räucherricotta servieren.

TIPPS: Die Butter kann man auch mit Salbeiblättern aromatisieren. Um eine schöne Creme zu erhalten, beim Sautieren der Gnocchi ein wenig vom Kochwasser zur Butter geben. So schmecken sie noch köstlicher.