Buchen

SLEDDOG

In Harmonie mit Schnee und Hunden 

  • nature
Scroll down

Bei Hundeschlitten denkt man an nordische Länder. Und in der Tat waren sie in den kalten Ländern des Nordens die einzige Möglichkeit, lange Distanzen zwischen Dörfern zu überwinden. 

Heute gibt es andere Transportmittel. Der Schlittenhund verkörpert aber nach wie vor ein Gefühl von Freiheit, Ruhe und eine starke Beziehung zu den starken und treuen Hunden. Genau das werden Sie spüren, wenn Sie versuchen, einen Hundeschlitten zu lenken. Dieser wird von einem Rudel Siberian Husky und Alaskan Malamute gezogen,  Hunde, die sich für Langstrecken auf Schnee am besten eignen. 

Wenn Sie sich nicht „wild“ genug fühlen oder wenn es nur wenig Schnee gibt, können Sie sich für das Husky-Trekking entscheiden. Auf einer Wanderung mit Schlittenhunden kommt es besonders darauf an, den Hund zu führen und mit ihm Schritt zu halten.

SLEDDOG UND HUSKY-TREKKING IM VAL DI SOLE

Buchen Sie Ihr Abenteuer

Sleddog in Val di Sole | © Archivio APT Val di Sole - Ph Tommaso Prugnola
Passo Tonale - Loc. Case Sparse

Italienische Sleddog-Schule

Divertirsi con i maestri di sci nella skiarea Campiglio Dolomiti di Brenta | © Archivio APT Val di Sole - Ph Tommaso Prugnola
Passo Tonale

Huskyland Scuola Italiana Sleddog

MEHR DETAILS

Was versteht man unter Sleddog?

Heute ist Sleddog ein Sport, der sich in Italien in den späten 1980er Jahren dank des Erfolgs von Persönlichkeiten wie Armen Khatchikian, dem Gründer der italienischen Sleddog-Schule Huskyland am Tonalepass, und Dodo Perri mit den Rassenhunden Siberian Husky, Alaskan Malamute, Grönlandhund und Samojede verbreitet hat.

Die bekanntesten Sleddog-Rennen sind Iditarod und Yukon Quest in den eisigen Weiten Alaskas. In Europa ist es der Alpen-Trail. Im Alpenraum finden mehrere Schlittenhunderennen unterschiedlicher Länge statt. 

Der Schlittenlenker heißt Musher. Das Gespann, das den Schlitten zieht, besteht aus mindestens 8 bis maximal 20 Hunden, wobei jeder Hund eine ganz bestimmte Aufgabe zu erfüllen hat. An der Spitze des Rudels läuft der Leader (Leithund), der alle anderen anführt. Dahinter der Swing Dog. Dieser hat die Aufgabe, die anderen Hunde nach Vorgabe des Leaders zu führen. Die starke Mitte besteht aus den Team Dogs. Die größten Hunde, die als Art ‚Räder’ fungieren, werden Wheel Dogs genannt. 

Während der Rennen werden die Musher und ihre Teams – je nach Anzahl der Hunde und ihrer Rasse – in Kategorien unterteilt.

Aber Sleddog muss kein Wettrennen sein. Es ist vielmehr eine andere Art den Schnee in perfekter Harmonie mit den ausdauernden, treuen Huskies zu erleben. 

Cane husky che ti guiderà nello sleddog | © Archivio APT Val di Sole - Ph Tommaso Prugnola