Buchen

SPUREN DES GROSSEN KRIEGES

Für eine Welt in Frieden

  • history

Das Freilichtmuseum «Sulle tracce della Grande Guerra» ist das Ergebnis einer systematischen Arbeit der letzten Jahrzehnte, in denen Zeugnisse des 1. Weltkrieges aus den Gebieten um Vermiglio und dem Tonalepass geborgen und aufbewahrt wurden. Es handelt sich um eine Informations- und Ausstellungsstrecke, die aus dem Kriegsmuseums in Vermiglio, aus einer multimedialen Ausstattung im Werk Forte Strino und dem Museumstunnel Galleria Paradiso in großer Höhe besteht und jedem Besucher Lern- und Vertiefungspfade über die befestigte Tonale-Landschaft und den sogenannten «Gebirgskrieg» bietet, der auf ewigem Schnee und Gletschern stattgefunden hat.

ITALIENISCHE FRONT WÄHREND DES ERSTEN WELTKRIEGES

Der Grosse Krieg

1914 gehörte das Trentino zum österreichisch-ungarischen Reich und die Berge im Val di Sole stellten die Grenze zu Italien dar. Schon ab Mitte des 19. Jahrhunderts wurden am Passo Tonale, in Peio und Vermiglio Festungen zur Verteidigung des Reiches errichtet. Im Mai 1915 wurden die Berge im Val di Sole zu einem strategischen Gebiet des sogenannten Weißen Krieges, auf über 3000 m Höhe kämpften italienische und österreichische Truppen verzweifelt um Berggipfel und Gletscher und ebenso verzweifelt gegen Eiseskälte, Schneestürme, Lawinen und die Schwierigkeit von Nachschub.
Tausende von Soldaten erlitten den Erfrierungstod und im Winter 1916, als über 12 m Schnee fielen, starben weitere 10.000 Soldaten. Heute, nach mehr als 100 Jahren ist man bemüht, Erinnerungsstücke aus diesem schrecklichen Krieg zu bewahren: Festungen und Schützengräben wurden restauriert und Historische Museen eingerichtet. In Peio und Vermiglio können Festungen und Museen besucht werden, am Passo Paradiso ist der multimediale Museumstunnel sehenswert, auf dem Gipfel «Punta Linke» (3632 m) befinden sich Reste einer Seilbahnstation mit dem höchsten Freilichtmuseum Europas. Zahlreiche Wanderwege führen zu Militärstationen, Barackenlagern und Schützengräben, die allein oder auch mit Experten besucht werden können.

ERINNERUNGSSTÄTTEN UND HOCHGEBIRGSTOURS

Das Befestigungssystem und die Gedenkstätten

Museum des Weissen
Krieges von Vermiglio

Sehenswert und lehrreich ist das Museum des Weißen Krieges «Museo della Guerra Bianca», das in Vermiglio zu finden ist. Es ist Sitz der ständigen Ausstellung von Fundstücken, Waffen und Fotos des Ersten Weltkrieges, geborgen an der Front des Tonales, die die Härte des sogenannten «Weißen Krieges» im Gebirge dokumentiert

Museum «Pejo 1914-18:
Der Krieg vor der Tür»

Das Museum befindet sich in Peio Paese. Hier gibt es nicht nur Kriegsmaterial zu sehen, sonder höchst interessante Stücke aus dem alltäglichen Leben der armen Soldaten die hier auf beiden Seiten einen 4 Jahre langen unerbittlichen Kampf führten

Forte Strino Festung

Der Fort von Strino liegt entlang der Straße des Tonales, zwischen dem gleichnamigen Paß und dem Dorf von Vermiglio. Im Jahre 1862 erbaut und gehört zum Befestigungssystem des österreichischen Oberstaats, am Tag nach den Unabhängigkeits-kriegen, als das Trentino sich im südlichen Grenzgebiet des österreichischen-ungarischen Imperiums befand

Galleria Paradiso Museumstunnel

Zahlreiche Zeugnisse des «großen Krieges» gibt es im Val di Sole und seit 2011 ist auch der Museumstunnel «Suoni e voci della Guerra Bianca (Klänge und Stimmen des Weissen Krieges)» bei Ankunft der Gondelbahn Paradiso oberhalb des Passo Tonale für den Besuch im Sommer frei gegeben

Linke Spitze Museum

Die Punta Linke liegt auf 3.632 m Meereshöhe in der Ortler-Cevedale-Gruppe, im Val di Peio-Tal (Val di Sole - Trentino). Hier ist die ehemalige österreichsch-ungarischen Stellung, eine der höchsten der gesamten Front in ihrem Originalzustand restauriert worden

SPUREN UND GEDÄCHTNISSE DES ERSTEN WELTKRIEGES

Andere Erinnerungsstätten

Es gibt dann noch weitere Werke, die alle zur «Tonale-Sperre» gehören, einem großen österreichischen Sperrsystem an der italienischen Grenze:

  • Festungen Zaccarana, Mero und Pozzi Alti am Passo Tonale
  • Kriegerdenkmal des Ersten Weltkrieges am Passo Tonale
  • Festung Velon in Vermiglio
  • Festung Blockhaus «Barba di Fior» in Peio
  • Militärfriedhof in S. Rocco bei Peio Paese
  • Friedenspark, Friedhof des österreichisch-ungarischen Krieges in Ossana

 
Zahlreiche Wanderwege führen zu Militärstationen, Barackenlagern und Schützengräben, die allein oder auch mit Experten besucht werden können. Klicken Sie auf «Itinerari sulla Grande Guerra» um einige Vorschläge zu entdecken (Webseite in Italienischer Sprache).

NICHT ZU VERSÄUMEN

An den Orten des großen Krieges

Forte Strino Vermiglio | © Archivio APT Val di Sole - Ph Luca Brentari

Trekking der Festungen

TREKKING FESTUNGEN ZACCARANA UND STRINO

 

Jeden Donnerstag von Ende Juni bis Anfang September
Anmeldung erforderlich vor 18.00 Uhr des Vortages

INFOS UND BUCHUNGEN
Tourist-Info-Büro Vermiglio Tel. +39 0364 758200
Tourist-Info-Büro Tonale Tel. +39 0364 903838

SICHER REISEN
mehr erfahren