Buchen

RAD- UND FUSSWEG

Ein 35 km langer Weg - für alle

Archivio APT Val di Sole - Ph Matteo Cappè | © Pista Ciclabile

MIT DEM RAD DURCH DIE NATUR

Spaß auf dem Drahtesel

35 km Spaß auf dem Rad bei der Fahrt durchs Grüne, mit dem Wildbach Noce immer an Ihrer Seite: Waren Sie schon jemals auf dem Radweg des Val di Sole unterwegs?
Von Cogolo di Peio erreichen Sie das untere Tal, Ortsgebiet Mostizzolo: ein Erlebnis für die ganze Familie. Die Route ist sehr leicht mit einem Höhenunterschied (bergab) von insgesamt 565 Metern.

Eine sehr entspannende Erfahrung! Sie tauchen in die Natur des Val di Sole ein, kommen an den gemähten Feldern des oberen Tals entlang, überqueren kühle Bäche und erreichen schließlich die Apfelwiesen von Caldes und Cavizzana. 

Top

Der Radweg im Val di Sole

Commezzadura, Peio, Caldes, Pellizzano, Ossana, Malè, Mezzana, Terzolas, Croviana, Cavizzana, Dimaro Folgarida
Kategorie
Schwierigkeit
oa.tour.difficulty.1
Gehzeit
3:00
Durata in ore
Strecke
33.6
Distanza in km
Bequemer Radweg, der entlang des val di Sole verläuft. 
Der Fahrradweg im Val di Sole erstreckt sich 35 km fast vollständig an den Ufern des Flusses Noce  entlang, von Mostizzolo nach Fucine und von dort aus bis Cogolo di Peio, über ehemalige Verbindungsstraßen und Landwirtschaftswege. Er ist nicht anspruchsvoll und der gesamte Höhenunterschied beträgt 565 m. Unterschiedliche Streckenabschnitte stehen zur Wahl, und die Benutzung der Elektrobahn (Dolomiti Express - Zug) auf der Strecke zwischen Mostizzolo und Marilleva 900 ist eine angenehme Abwechslung. Räder können in den vielen Verleihgeschäften im Tal ausgeliehen werden.

Dati percorso

oa.tour.difficulty.1
Strecke
33.6 km
Gehzeit
3:00 h.
Aufstieg
168 m
Abstieg
710 m
Technik
Kondition
Landschaft
Höchster Punkt
1185 m
Niedrigster Punkt
558 m

Indicazioni sulla sicurezza

Da sich die Bedingungen im Naturraum sehr schnell ändern können und von Naturphänomenen und Wetterumständen beeinflusst sind, weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass keine Garantie für die Aktualität der Inhalte übernommen werden kann. Deshalb hole dir bitte bevor du zur Tour aufbrichst die aktuellen Infos bei deinem Gastgeber, einem Hüttenwirt, einem Bergführer, bei den Besucherzentren der Naturparke oder im örtlichen Tourismusverein.

Punto di partenza

Mostizzolo

Indicazioni

Der Radweg des Val di Sole beginnt an der Mostizzolo-Brücke (Km 0,00), in der Nähe der Bahnhaltestelle der Trento-Malè. Die Brücke hängt über eine tiefe Schlucht, an dem Punkt wo der Fluss Noce in den Santa Giustina-Stausee mündet. Obwohl der erste Teil des Radweges am niedrigsten Punkt des Tales beginnt, erblickt man eine herrliche alpine Landschaft. Man fährt durch frische Tannenwälder und sobald man diesen hinter sich gelassen hat, fährt man durch Apfelplantagen und weiten Wiesen, bis nach Malè, dem Hauptsitz des Val di Sole. Auf diesem Trakt des Radweges, der dem Autoverkehr nicht zugängig ist, gelangt man zum Ortsteil Ponte Stori (Km 2,6), wo man einen Rastplatz findet.

In Cavizzana (km 5,8) steigt man 380 m hinauf, aber bevor man in Cavizzana ankommt, fährt man nochmals berg ab in Richtung Noce, über große Obstplantagen, unmittelbar zu Füssen des Schloss Caldes und der darüber liegenden Burg Samoclevo (auf der entgegen gesetzten Seite des Tals). Bei Km 7 treffen wir auf "Le Contre", einem Rastplatz und Sporthalle. Fährt man auf der rechten orographischen Seite des Flusses Noce, erreicht man kurz danach die Mündung des Wildbaches Rabbies, der aus dem Val di Rabbi stammt und talwärts in Richtung Malè fließt. Bleibt man am Fluss, fährt man an der Ortschaft Malè vorbei, dem Hauptsitz des Val di Sole, die oberhalb des Radweges liegt. Auf dieser Weise fährt der Radweg nicht durch das Dorf, obwohl sich ein Besuch durch die charakteristischen Gassen und im Völkerkundemuseum lohnt. Der Radweg erstreckt sich weiterhin der Talsohle entlang bis nach Dimaro (Km 15,1), wo das Val Meledrio beginnt und wo die Abzweigung nach Madonna di Campiglio zu finden ist. Ein weites Stück fährt man entlang der Bahnstrecke der Trento-Malé. Dimaro wird vom Radweg durchquert und führt, immer am Fluss Noce entlang, erst auf der rechten, dann auf der linken orographischen Seite bis nach Mestriago. Fährt man weiter, über die Ortschaft Piano, kehrt man wieder zum Flussufer, gegenüber der Ortschaft Mezzana, unmittelbar an der Kanu- und Slalomstrecke, bis zum Sportzentrum. Von hier aus fährt man gemütlich auf dem Radweg bis nach Pellizzano (Km 25), bis zum neuen Bicigrill.

Auf ebenem Weg gelangt man nach Ossana und seinem Castello di San Michele (Schloss), das man auch von weitem sieht. Von hier aus steigt man am Wildbach Vermigliana entlang, vorbei am Campingplatz und über die Brücke, die nach Fucine führt (Km 28,2), dem Kreuzpunkt zwischen dem Val di Sole und dem Val di Pejo. Hier befinden wir uns auf 985 m Höhe. An Fucine vorbei, fährt man in Richtung Nord-West, wo der Radweg in das Val di Pejo bis zum Ortsteil Forno di Novale (Km 29,85) führt und danach steigend in Richtung Cogolo. Das Tal ist enger und man ist gezwungen den Noce drei Mal zu überqueren, das zweite Mal auf der Straßenbrücke, die nach steil Comasine führt. Steigt man weiter, erreicht man am Ende Cogolo, dass über eine kurze, aber steile Abfahrt erreicht wird, über eine Brücke, die unmittelbar vor der Ortschaft überquert wird. (Km 34,11).

BIKE TRAIN & BIKE BUS

Reisen Sie mit dem Fahrrad

Sie fühlen sich nicht besonders gut trainiert und fürchten, dass Ihnen die gesamte Route zu lang wird?
Keine Sorge: In Verbindung mit dem Rad- und Fussweg des Val di Sole gibt es den Bike Train und Bike Bus, die sowohl Fahrräder als auch Radfahrer transportieren!
Nutzen Sie diese Möglichkeiten, um zum Ausgangspunkt Ihres Ausflugs zurückzukommen.

NÜTZLICHE DIENSTE UND INTERESSANTES

Viele Möglichkeiten, um aus Ihrem Ausflug ein unvergessliches Abenteuer zu machen

Glauben Sie uns, es ist nicht nur ein einfacher Ausflug mit dem Rad: Es ist ein Rundum-Erlebnis an der frischen Luft, zwischen Natur, Sport, Kultur – und warum nicht – leckeren Zwischenstopps.
Viele nützliche Dienstleistungen, die Sie auf dem Radweg unterstützen, und viel Interessantes, das neugierig macht: Warum machen Sie nicht eine kleine Pause und besuchen das Castel San Michele oder das Castel Caldes? Und wäre nicht auch das MMape, das Museum Mulino dell'Ape-Bienenmuseum, einen Besuch wert?

Es gibt wirklich viel zu entdecken, natürlich alles auf Ihrem Drahtesel!

So viele Zutaten für einen unvergesslichen Tag! Entdecken Sie alle hier!

Noce Box

Ladesäulen für E-Bikes, kleine Brunnen mit Quellwasser und viele interessante und nützliche Informationen: Entdecken Sie die 13 Noce Boxen auf ihrem Radausflug.


 
Noce Box - Pista Ciclabile | © Archivio Comunità della Valle di Sole

Bici Grill

Brauchen Sie einen Energieschub? Am Radweg in Pellizzano liegt der Bici Grill: alles, was Sie für einen leckeren Energieschub benötigen!
 


 
Bici Grill Pellizzano | © Archivio ApT Val di Sole - Foto Andreis Dario

Sehenswertes

Kunst, Kultur, Traditionen: Entdecken Sie das Val di Sole vom Sattel Ihres Fahrrads aus. Legen Sie Zwischenstopps ein, ruhen Sie sich ein bisschen aus, atmen Sie tief ein und tanken Sie Kultur mit den vielen sehenswerten Dingen wie Burgen, Museen und vielem anderen mehr
 
Castello San Michele Ossana | © Archivio APT Val di Sole - Ph Visual Stories
SICHER REISEN
mehr erfahren